Basislösung für kleinste Applikationen

Mit dem Fortschreiten der Energiewende steigt auch die Zahl der zu überwachenden Anlagen und Geräte. Immer kleinere Stationen müssen mit Fernwirktechnik ausgestattet werden. An dieser Stelle treffen Bedürfnisse wie Funktionalität und Praktikabilität auf die stetig wachsenden Herausforderungen hinsichtlich der IT-Sicherheit sowie auf wirtschaftliche und räumliche Restriktionen. Das m5 bietet mit allen fernwirktechnisch notwendigen Grundfunktionen Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche und überzeugt durch ein besonders kompaktes Format sowie einen günstigen Preis.

Einsatzbereiche und Anwendungsmöglichkeiten des m5

  • Einspeisemanagement für kleine Einspeiser
    (z.B. zukunftsorientierter Ersatz für die Funkrundsteuertechnik)
  • Direktvermarktung und Zusammenschluss virtueller Kraftwerke
  • Überwachungs- und Steuereinheit für Infrastrukturanwendungen
  • Rohrgebundene Medien sowie zur Bereitstellung von Contracting Services
  • Charging Management für Batteriespeicher und E-Mobility

Das m5 als anschlussfertige Komplettlösung

Auf Wunsch kann das m5 auch als anschlussfertige Komplettlösung bezogen werden. Je nach Vorgaben und Funktionsanforderungen stellen wir hierfür individuell konzipierte, funktionsbereit eingerichtete Kleinsysteme zusammen – so gewährleisten wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Bedarf. Diese beinhalten in der Regel neben der Fernwirkeinheit auch alle weiteren notwendigen Komponenten, etwa eine unterbrechungsfreie Stromversorgung, Relais, Übergabeklemmleisten und anderes mehr. Verbaut werden die Komponenten zumeist in Gehäusen der Anbieter Eaton oder Rittal, oder Hensel.

Weitere Informationen zu den technischen Spezifikationen des m5 erhalten Sie im Datenblatt des Modells.

IT-Sicherheit wird beim m5 groß geschrieben

Wie die Geräte der series5e Fernwirktechnologie steht das m5 für hohe IT-Sicherheit. Es ermöglicht umfassende IT-Security-Maßnahmen, wie sie auch in aktuellen Anforderungsprofilen im Whitepaper des BDEW und Empfehlungen des BSI gefordert werden. Vom modernen Linux-Kernel über erweiterte Firewall-Regeln mit granularer Freischaltung bis hin zur Benutzerverwaltung mit freier Rollenzuordnung (RBAC): Das m5 erlaubt ein ausgesprochen hohes Maß an IT-Sicherheit.

Technische Daten

Mengengerüst und Funktionen

  • 6 Meldungseingänge
  • 5 Befehlsausgänge
  • 2 Messwerteingänge
  • 1 Sollwertausgang
  • 2 Ethernet LAN-Anschlüsse TCP/IP(separiert)
  • RS-485 Feldschnittstelle
  • RS-232/V.24 Schnittstelle
  • Abziehbare Schraubklemmen
  • Konfiguration über LAN und USB

Für Anwendungsbereiche, in denen andere Versorgungsspannungen nötig sind, kann das m5 auch durch kompakte externe Netzteile ergänzt werden:

  • 230 V AC
  • 18 bis 75 V DC (Weitbereich)

Kommunikation

Für die Anbindung der Vielzahl kleiner dezentraler Anlagen steht mit dem m5-4G ein leistungsstarkes LTE-Modem in kompaktem Format als Erweiterung für das m5 bereit:

  • Doppelantenne mit MIMO-Übertragung
  • LTE cat 1 Kommunikation bis 10 MBit/s
  • Auch erhältlich: ein 450-MHz Modem

Bereitgestellte Protokolle

  • IEC 60870-5-101 l Fernwirktechnik, Stationsleittechnik
  • IEC 60870-5-104 l Leitstellenkopplung TCP/IP
  • DNP3 Server l seriell/IP
  • Modbus RTU/TCP l master/slave
  • SNMPv3 l Netzwerkmanagement
  • NTP-/SNTP- Uhr Synchronisierung
  • VPN-Tunnel (IPsec IKEv1/IKEv2, OpenVPN)
  • Syslog-ng Server
  • LDAP- und RADIUS-Server